Kräuterseitlinge zubereiten: Die 4 besten Rezepte

Kräuterseitlinge zubereiten
Kräuterseitlinge sind der neue Liebling in der fleischlosen Küche und lassen sich vielseitig zubereiten. (Foto: maxmann - Pixabay)

Der Kräuterseitling liegt zurzeit mächtig im Trend. Das ist auch kein Wunder, denn der aromatische Pilz ist eine richtig leckere Alternative zu Fleisch.

Ein großer Vorteil des Kräuterseitlings ist seine feste Konsistenz, die er auch nach dem Garen behält. Diese Eigenschaft sowie sein hoher Eiweißgehalt machen ihn zum echten Allrounder in der fleischlosen Küche. Obendrein lässt sich der Pilz auch noch äußerst einfach züchten und ist bei uns somit das ganze Jahr über verfügbar.

Du denkst dir jetzt bestimmt: Das klingt ja alles ganz schön, aber wie kann ich Kräuterseitlinge zubereiten?

In diesem Beitrag präsentiere ich dir meine Lieblingsrezepte für die Zubereitung von Kräuterseitlingen. Los geht’s!

Kräuterseitlinge zubereiten – das sind meine 4 Lieblingsrezepte

Bei einem so vielseitigen Pilz wie dem Kräuterseitling fällt es mir nicht leicht zu sagen, welche Rezepte mir am besten gefallen. Aber ich habe meine Entscheidung getroffen. Die ersten beiden Rezepte sind genauso unkonventionell wie lecker. Die zweiten beiden Rezepte sind eher Basics – aber dennoch nicht zu unterschätzen!

Beginnen wir mit einer Abwandlung des Klassikers Pulled Pork und zupfen stattdessen die proteinreichen Pilze zu einem herzhaften Barbecue-Gericht.

Pulled Mushrooms aus Kräuterseitlingen

Sieht dieses vegane Pulled Mushroom Sandwich nicht lecker aus? Foto: kitchengirls.de

Pulled Pork darf ja bekanntlich auf keinem Street Food Festival fehlen. Du stehst auf den Geschmack des Barbecue-Klassikers, hast aber keinen Bock auf Fleisch? Die vegane Alternative aus Pilzen muss sich nicht vor dem Original verstecken. Und hier erfährst du, wie du die Pulled Mushrooms ganz einfach selber machen kannst. Das Rezept stammt von den Kitchengirls und ist auch für Anfänger in der Küche bestens geeignet.

Zutaten

  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 120 ml BBQ-Soße
  • 120 ml Apfelessig
  • 60 ml Sojasoße
  • 60 ml Worcestershire-Sauce
  • 60 ml Senf

Zubereitung

  1. Kräuterseitlinge mit einer Gabel in dünne Fasern „zupfen“.
  2. Apfelessig, Sojasoße, Worcestershire-Sauce und Senf zu einer Marinade verrühren.
  3. Die „Pulled Mushrooms“ in die Marinade einrühren und für 1 – 24 Stunden ziehen lassen.
  4. Überschüssige Marinade abgießen und Pilze in einer beschichteten Pfanne braten.
  5. BBQ-Soße hinzufügen und Pilze weiter braten, bis die Soße karamellisiert und die Pilze eine goldbraune Farbe annehmen.

Die fertigen Pulled Mushrooms eignen sich hervorragend für das Belegen von Sandwiches oder Burgern. Sie machen aber auch für sich eine gute Figur, wenn du sie beispielsweise einfach mit einem leckeren Brot oder Brötchen isst.

Carpaccio von Kräuterseitlingen

Dieses Carpaccio von Kräuterseitlingen ist ein kulinarisches Meisterwerk. Foto: effilee.de

Seit ich dieses Rezept für Carpaccio aus Kräuterseitlingen im kulinarischen Kulturmagazin Effilee gefunden habe, gehört es zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. Die Sauce ist ein kulinarisches Meisterwerk und bringt das Beste aus den aromatischen Pilzen zum Vorschein. So solltest du Kräuterseitlinge zubereiten, wenn du jemanden mit deinen Kochkünsten beeindrucken möchtest.

Zutaten für die Sauce

  • 3 Zweige frischer Estragon
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50 g Mayonnaise
  • 1 TL scharfer Senf
  • 2 EL Milch oder Pflanzendrink
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Sauce

  1. Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse pressen.
  2. Estragon grob hacken.
  3. Zitronenschale abreiben, Zitrone halbieren und auspressen.
  4. Estragon, Knoblauch, Zitronenabrieb und Zitronensaft mit Mayonnaise, Senf und Milch zu einer Sauce verrühren.
  5. Mit einer Prise Salz abschmecken.

Zutaten für das Carpaccio

  • 400 g Kräuterseitlinge
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer
  • 60 g gehobelter Pecorino oder Parmesan

Zubereitung des Carpaccios

  1. Kräuterseitlinge putzen und längs in etwa 5 mm dünne Scheiben schneiden.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Kräuterseitlinge etwa 1 bis 2 Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten.
  3. Gebratene Kräuterseitlinge aus der Pfanne nehmen, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Pilzscheiben auf Tellern anrichten, mit zerbröseltem Pecorino bestreuen und Sauce darüber träufeln.

Als Beilage zu dem vegetarischen Pilz-Carpaccio passt frisch aufgebackenes Baguette.

Gebratene Kräuterseitlinge mit Salbei aus der Pfanne

Frischer Salbei harmoniert perfekt mit dem nussigen Geschmack der gebratenen Kräuterseitlinge. Foto: eat.de

In der Pfanne gebratene Kräuterseitlinge sind eine sehr schmackhafte Beilage und können sogar als Fleischersatz dienen. Dieses Rezept stammt von eat.de und ist absolut empfehlenswert. Der frische Salbei ist die perfekte Ergänzung zu den herzhaften Pilzen.

Zutaten

  • 400 g Kräuterseitlinge
  • 2 EL Olivenöl
  • 6 frische Salbeiblätter
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

  1. Kräuterseitlinge putzen und der Länge nach in 1 bis 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen.
  3. Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter in die Pfanne zupfen.
  4. Die geschnittenen Pilze dazu geben und von jeder Seite ca. 1-2 Minuten goldbraun anbraten.
  5. Kräuterseitlinge mit Weißweinessig ablöschen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Dieses Basisrezept kann selbstverständlich nach Belieben von dir abgewandelt werden. So kannst du beispielsweise das Olivenöl durch anderes Pflanzenöl oder Butter ersetzen. Auch wenn der Salbei besonders gut zu dem Aroma der Kräuterseitlinge passt, ist dieser als Zutat nicht in Stein gemeißelt. Lasse deiner Kreativität freien Lauf und verwende einfach die Kräuter, die dir persönlich am besten schmecken und die du gerade vorrätig hast.

Gegrillte Kräuterseitlinge

Kräuterseitlinge lassen sich sowohl auf dem Grill als auch in einer geriffelten Pfanne grillen. Foto: koch-fuer-2.de

In der Grillsaison sind Kräuterseitlinge der neue Star auf dem Rost. Die gegrillten Pilze können geben nicht nur eine gute Beilage ab. Kräuterseitlinge haben nämlich einen besonders hohen Proteingehalt und eine schöne, feste Konsistenz, weshalb sie sich auch gut als Steak-Ersatz eignen. Das Rezept für gegrillte Kräuterseitlinge habe ich bei Koch für 2 gefunden und ein wenig nach meinem Geschmack abgewandelt.

Zutaten

  • 400 g Kräuterseitlinge
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stängel frischer Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Zitronensaft (Nach Bedarf)

Zubereitung

  1. Kräuterseitlinge putzen und der Länge nach in 3 bis 4 Scheiben schneiden.
  2. Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Olivenöl, die Knoblauchwürfel und Thymianstängel zu einer Marinade verrühren.
  4. Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken und Kräuterseitlinge für etwa 30 Minuten darin marinieren.
  5. Kräuterseitlinge etwa 5 Minuten pro Seite grillen, bis sie schön goldbraun sind.
  6. Nach Belieben mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Tipp: Wenn du die Pilze als Fleischersatz verwendest, kannst du die Scheiben ruhig etwas dicker schneiden und sie auch etwas länger auf dem Grillrost garen lassen.

Kräuterseitlinge richtig putzen und schneiden: So geht’s!

Wie putzt und schneidet man Kräuterseitlinge? Foto: maxmann – Pixabay

Der Kräuterseitling ist ein sehr robuster und vielseitiger Speisepilz. Wenn er richtig geputzt und geschnitten wird, lässt er sich in der Küche vielseitig verwenden.

Kräuterseitlinge putzen

Das wichtigste vorab: Beim Putzen von Kräuterseitlingen hat Wasser nichts zu suchen. Die leckeren Pilze saugen sich sonst wie ein Schwamm voll und sind dann nicht mehr so bissfest und aromatisch.

Putze grobe Unreinheiten stattdessen einfach mit einer Bürste oder einem Tuch ab. So bleiben die Kräuterseitlinge schön bissfest und behalten ihr vollständiges Aroma.

Anschließend kannst du sie schneiden und weiterverarbeiten.

Kräuterseitlinge schneiden

Kräuterseitlinge verlieren zwar an Volumen, wenn sie erhitzt werden, behalten aber ihre charakteristische Form.

Schneide die Pilze am besten der Länge nach in Scheiben. So kommt die Kontur der formschönen Pilze gut zur Geltung.

Was ist dein Lieblingsrezept mit Kräuterseitlingen? Teile es doch gerne in den Kommentaren mit mir. Ich bin gespannt!

Jonas Eichmann

Autor: Jonas Eichmann

Als leidenschaftlicher Foody bin ich täglich auf der Suche nach nützlichen und kuriosen Foodfakten. In diesem Blog teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert