Färbt Kurkuma die Zähne?

Färbt Kurkuma Zähne
Foto: NirmalSarkar - pixabay

Kurkuma wird bereits seit Jahrtausenden als natürlicher Farbstoff verwendet. Curry hat seine gelbe Farbe zum Beispiel dem Kurkumapulver zu verdanken. Aber was stellt Kurkuma mit deinen Zähnen an? Die Antwort wird dich überraschen.

Kurkuma – der älteste gelbe Farbstoff

Wer schon einmal Curry auf dem weißen T-Shirt hatte, kennt die intensive Färbewirkung von Kurkuma. Aus diesem Grund wurde Kurkuma schon früh zum Färben von Textilien verwendet. Wenn in Geschichten aus der Antike oder dem Mittelalter von gelben Gewändern die Rede ist, dann wurden diese vermutlich mit Kurkuma gefärbt. Aufgrund der Unbeständigkeit im Alkalischen wird Kurkuma heutzutage jedoch nicht mehr zum Färben von Textilien verwendet.

In der Industrie gilt Curcumin, der sekundäre Pflanzenstoff von Kurkuma, als natürliche Lebensmittelfarbe und wird als Lebensmittelzusatzstoff mit der Nummer E100 gekennzeichnet. Durch den günstigen Preis und die intensive Farbe werden nicht nur Fertiggerichte wie tiefgekühlte Reis- und Nudelpfannen mit dem exotischen Gewürz gefärbt, sondern auch Senf, Safran und unzählige andere Lebensmittel.

Wir wissen jetzt also, dass Kurkuma Lebensmitteln ihre Gelbe Farbe verleiht, aber wie sieht es mit unseren Zähnen aus?

Färbt Kurkuma die Zähne gelb oder weiß?

Es klingt im ersten Moment etwas paradox, aber Kurkuma färbt die Zähne tatsächlich weiß und nicht gelb.

Wie kann es sein, dass eine Wurzel, die sonst alles intensiv gelb färbt, deine Zähne weißer macht? Vielen sind die antibakteriellen und entzündungshemmende Eigenschaften von Kurkuma bereits bekannt, aber auch deine Zähne profitieren vom regelmäßigen Genuss der Trendknolle aus dem fernen Osten.

Um den bestmöglichen Effekt für weiße Zähne zu erzielen, solltest du lange und intensiv auf der rohen Knolle kauen. Idealerweise verwendest du hierfür Bio-Kurkuma, damit du keine unnötigen Pestizide mit aufnimmst.

Wenn du täglich frische Kurkumawurzel kaust, wirst du schon nach wenigen Tagen eine sichtbare Aufhellung deiner Zähne feststellen.

Du magst den Geschmack von frischer Kurkuma nicht so gerne? Dann kannst du dir auch eine natürliche Zahnpasta daraus herstellen.

Rezept für selbstgemachte Kurkuma Zahnpasta

Kurkuma Zahnpasta ist eine natürliche Bleaching-Methode. Um die aufhellende Wirkung von Kurkuma noch zu potenzieren, kannst du deiner selbstgemachten Zahnpasta noch schwarzen Pfeffer und etwas fein gemahlenes Steinsalz hinzufügen.

Zutaten

  • 1 TL Kurkumapulver
  • ½ Teelöffel fein gemahlenes Steinsalz oder Himalaya-Salz
  • 1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Etwas Kokosöl
  • 1-2 Tropfen Pfefferminzöl

Gib alle Zutaten in ein kleines Rührgefäß und mische sie so lange gut durch, bis sie eine zähe Paste ergeben. Du kannst die Zahnpasta nun täglich verwenden, solltest sie aber so zügig wie möglich aufbrauchen.

Tipp: Ich empfehle dir, die Kurkuma-Zahnpasta mit einer alten Zahnbürste aufzutragen. Die Borsten deiner Zahnbürste werden nämlich bereits nach der ersten Anwendung gelb verfärbt sein.

Fazit

Hättest du gedacht, dass du deine Zähne mit Kurkuma aufhellen kannst? Der regelmäßige Genuss des Superfoods ist also nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für dein Äußeres. Mit strahlend weißen Zähnen macht das Lachen doch gleich viel mehr Spaß!

Schreib mir gerne in die Kommentare, ob das natürliche Bleaching bei dir funktioniert hat.

Jonas Eichmann

Autor: Jonas Eichmann

Als leidenschaftlicher Foody bin ich täglich auf der Suche nach nützlichen und kuriosen Foodfakten. In diesem Blog teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert