Was ist ein Subskriptionswein und wo kann man ihn kaufen?

Was ist Subskriptionswein und wo kann man ihn erwerben
Mit dem Erwerb von Subskriptionsweinen sicherst du dir die begehrtesten Bordeaux-Weine bevor sie offiziell im Handel angeboten werden und an Wert gewinnen. (Foto: Shyripa Alexandr - Shutterstock)

Subskriptionswein wird auch als Primeurwein bezeichnet und ist eine Form des Investments in Wein. Mit der Subskription sicherst du dir die begehrtesten Bordeaux-Weine bereits 1-2 Jahre vor der Abfüllung.

Was ist ein Subskriptionswein?

Ein Subskriptionswein ist ein Wein, der vor seiner offiziellen Veröffentlichung auf dem Markt gekauft wird. Diese Weine stammen ausschließlich aus dem Weinbaugebiet Bordeaux und werden auch als Primeurweine bezeichnet.

Subskriptionsweine werden oft als Investment betrachtet. Es heißt, dass die besten Bordeaux-Weine im Rahmen der Subskriptionskampagne vergeben werden. Diese Weine weisen in der Regel eine überdurchschnittliche hohe Qualität auf und steigen mit der Zeit im Wert.

Im Rahmen der sogenannten Subskriptionskampagne sicherst du dir die besten Bordeaux-Weine zu einem günstigen Kurs und kannst so von der Wertsteigerung der Subskriptionsweine profitieren.

Wenn du nicht an der Rendite interessiert bist, hast du immerhin mehrere Flaschen richtig guten Wein zuhause, den du mit deinen Freunden oder deiner Familie genießen kannst.

Eine Subskription von Wein ist also die ideale Möglichkeit für Weinliebhaber und -sammler, an die begehrtesten Bordeaux-Weine zu gelangen, bevor diese im Preis steigen.

Wie funktioniert die Subskription von Wein?

Kunden von Millesima profitieren beim Erwerb von Subskriptionsweinen von einer Herkunftsgarantie und der Flaschenlagerung unter idealen Bedingungen. (Foto: millesima.de)

Die Subskription von Wein im Rahmen der Subskriptionskampagne geht leichter als du denkst:

  1. Zuerst suchst du dir einen Händler oder eine Verkaufsplattform für Subskriptionsweine.
  2. Dann wählst du einen oder mehrere Weine aus und entscheidest dich für die Menge, die du kaufen möchtest.
  3. Nach der Bezahlung ist der Subskriptionswein für dich reserviert.

In der Regel musst du bei der Reservierung nur eine Anzahlung leisten. Die Zahlung des Restbetrages erfolgt dann erst zur Abfüllung des Weins – je nachdem, wann der Wein abgefüllt wird, kann das einige Jahre dauern.

Du kannst dir also als erstes die Weine aussuchen, die du bestellen möchten und musst zunächst nur eine Anzahlung leisten. Wenn der Wein abgefüllt und auf den Markt gebracht wird, wird der Restbetrag fällig. Die Weine werden dann per Spedition zu dir nach Hause geliefert oder können in einem Lagerhaus in Bordeaux eingelagert werden, bis du sie zugeschickt bekommen möchtest.

Was sind die Vorteile der Subskriptionskampagne?

Mit der Subskription sicherst du dir die besten Bordeaux-Weine bevor diese im Wert steigen. Sie werden häufig auch als Investment betrachtet.

Die Bordeaux Subskriptionskampagne bietet Kunden die Möglichkeit, in begehrte Weine und Jahrgänge zu investieren, bevor sie auf den Markt kommen.

Dadurch erhalten sie Zugang zu Weinen, die sonst nur schwer zu bekommen wären. Die Bezahlung erfolgt stufenweise, so dass der Kunde den Wein nicht vollständig bezahlen muss, bevor er ihn erhält.

Was sind die Nachteile der Subskriptionskampagne?

Die Bordeaux Subskriptionskampagne ist ein langfristiges Engagement. Kunden müssen mindestens 18 bis 24 Monate warten, bis der Wein abgefüllt und auf den Markt gebracht wird.

Danach müssen sie noch bis zu 24 Monate warten, bis der Wein geliefert wird.

Ein weiterer Nachteil ist die fehlende Planbarkeit. Jedes Weingut kann selbst entscheiden, wann es seine Weine zur Subskription freigibt.

So bist du als Kunde darauf angewisen, dass dein Händler oder das Weingut dich rechtzeitig kontaktiert und du noch eine Chance hast, deinen gewünschten Wein zu subskribieren.

Durch die strenge Limitierung kann man dabei auch schonmal leer ausgehen.

Wo kann man einen Subskriptionswein erwerben?

Du kannst Subskriptionsweine direkt bei den Weingütern im Bordeaux oder bei spezialisierten Händlern erwerben.

Bei den folgenden Händlern kannst du Subskriptionsweine bequem online erwerben:

Millesima

Bei Millesima werden über 2.500.000 Subskriptionsweine unter idealen Bedingungen zwischengelagert. (Foto: Millesima.de)

Millesima bietet mit insgesamt 937 verschiedenen Subskriptionsweinen (Stand 17.03.2022) aktuell die größte Auswahl an. Dieser Anbieter hat sich auf den Kauf und Verkauf von Primeurweinen spezialisiert und gehört zu den 5 größten Abnehmern der begehrten Bordeaux-Weine.

Im Durchschnitt kauft Millesima für seine Kunden etwa 850.000 Flaschen direkt bei den Weingütern ein. Hier kannst du das ganze Jahr über Subskriptionsweine erwerben oder vorbestellen.

Mindestbestellmenge: 12 Flaschen

Preisspanne: 5,95 € – 11.181,24 € pro Flasche

Silkes Weinkeller

In Silkes Weinkeller lagern durchgehend über 50.000 Flaschen Wein. Subskriptionsweine stellen hier nur einen Teil des Sortimentes dar. (Foto: silkes-weinkeller.de)

Silkes Weinkeller glänzt vor allem mit dem hervorragenden Kundenservice und einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Der bereits 11. Auszeichnung als „Bester Weinhändler des Jahres“ brauchen wir wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Hier kannst du in der Regel etwa 100 verschiedene Subskriptionsweine erwerben, die dir nach der Abfüllung direkt nach Hause geliefert werden.

Mindestbestellmenge: 1 Flasche

Preisspanne: 8,90 € – 1.890,00 € pro Flasche

Wichtig: Die Vorbestellung von Subskriptionsweinen ist bei Silkes Weinkeller nicht mit der Bestellung von verfügbaren Weinen kombinierbar. Hierfür musst du eine separate Bestellung auslösen.

Tesdorpf

Das Weinhandelshaus Carl Tesdorpf besteht bereits seit 1673 und befindet sich in der berühmten Mengstraße in Lübeck, wenige Meter neben dem »Buddenbrookhaus«. (Foto: tesdorpf.de)

Auch bei dem rennommierten Weinhändler Tesdorpf kannst du Bordeaux-Weine erwerben, wenn diese noch im Fass reifen.

Die knapp 30 verschiedenen Subskriptionsweine bewegen sich preislich im gehobenen Mittelfeld und beginnen bei einem Einstiegspreis von 29,90 € pro Flasche.

Mindestbestellmenge: 1 Flasche

Preisspanne: 29,90 € – 790,00 € pro Flasche

Rückkaufgarantie: Tesdorpf bietet seinen Kunden den Rückkauf von Subskriptionsweinen an. Wenn du deine Subskriptionsweine sachgerecht gelagert hast, kannst du diese innerhalb von 5 Jahren an Tesdorpf zurückgeben und erhältst den vollen Subskriptionspreis zurück.

Mit dem Tesdorpf-Kaufzertifikat erhalten Sie eine Rückkaufgarantie. Sie können bei Bedarf innerhalb von 5 Jahren per Subskription erworbene Weine nach Lieferung bei sachgemäßer Lagerung gegen die Rückzahlung der Subskriptionspreise an Tesdorpf zurückgeben.

Mövenpick

Auch Mövenpick bietet seinen Kunden in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit erstklassige Bordeaux-Weine zu subskribieren. (Foto: moevenpick-wein.de)

Zum aktuellen Zeitpunkt (17.03.2022) sind bei Mövenpick keine Subskriptionsweine verfügbar oder zu reservieren.

Über den Verkaufsstart der nächsten Subskriptionsweine wirst du im Newsletter von Mövenpick informiert, zu dem du dich hier anmelden kannst.

Mindestbestellmenge: 1 Flasche

Vor- und Nachteile beim Kauf von Subskriptionsweinen beim Händler

Weinhändler nehmen einem die Kommunikation ab und verschaffen einen besseren Überblick über die Subskriptionsweine der verschiedenen Weingüter im Bordeaux.

Auch wenn du bei Händlern einen kleinen Preisaufschlag in Kauf nehmen musst, lohnt es sich besonders für Anfänger auf die Experten zu vertrauen.

Sie informieren dich rechtzeitig über den Beginn der Subskriptionswochen der verschiedenen Weingüter, nehmen dir die aufwendige Kommunikation mit den französischen Kellereien ab und senden dir den Wein zu, sobald er bei ihnen im Lager eingetroffen ist.

Die Subskription von Wein über einen Händler ist also deutlich komfortabler und angenehmer als direkt bei den Weingütern.

Wenn es dir vorrangig um die Rendite geht, du viel Zeit hast und gute Französischkenntnisse besitzt, spricht natürlich auch nichts gegen die Subskription direkt beim Weingut.

Die meisten Weingüter bieten auch kostenfreie Führungen an und bieten dir so die Gelegenheit, tiefer in die Arbeitsweise und Philosophie der Kellermeister einzutauchen.

Kann man Subskriptionsweine auch einzeln kaufen?

Bei den meisten Händlern kann man Subskriptionsweine auch in einzelnen Flaschen kaufen und muss nicht gleich ganze Kisten erwerben.

Wenn du Subskriptionsweine direkt bei den Weingütern bestellst, ist es in der Regel nicht möglich einzelne Flaschen zu subskribieren.

Händler erleichtern dir den Prozess des Subskribierens so gut sie können. Sie informieren dich nicht nur rechtzeitig über den Beginn von Subskriptionswochen bei einzelnen Weingütern, sondern bieten dir auch oft die Möglichkeit einzelne Subskriptionsweine zu bestellen.

Gerade bei höherpreisigen Subskriptionsweinen möchte man ja nicht immer die Katze im Sack kaufen.

Wenn du das Weingut jedoch bereits kennst und schon gute Erfahrung mit den Weinen gemacht hast, ist es ratsam, gleich mehrere Kisten Subskriptionswein vorzubestellen. So erhöhst du nicht nur dein Renditepotenzial, sondern kannst auch mal die ein oder andere Flasche öffnen, ohne gleich dein gesamtes Portfolio zu vernichten.

Lohnt es sich in Subskriptionsweine zu investieren?

Auch wenn man mit Subskriptionsweinen eine gute Rendite erzielen kann, gibt es keine Garantie für steigende Preise.

Bordeaux-Weine haben in der Vergangenheit überdurchschnittliche Renditen erzielt. Ein Investment in Subskriptionsweine kann sich also lohnen.

Wer vor 5 Jahren in Bordeaux-Weine investiert hat, erzielte eine durchschnittliche Rendite von 21,81 % (Quelle: Liv-ex Bordeaux 500 Index). Da man sich mit der Subskription die besten und begehrtesten Bordeaux-Weine zu einem günstigeren Preis sichert, kann die Rendite hierbei unter Umständen sogar noch gesteigert werden.

Hierbei handelt es sich natürlich nicht um Anlageberatung. Ob du einen Teil deines Geldes in Subskriptionsweine investieren möchtest, bleibt einzig und allein dir überlassen.

Schnelles Geld lässt sich mit Subskriptionsweinen wohl eher nicht verdienen. Denn wie bei Aktien schwanken auch die Weinpreise von Zeit zu Zeit. Eine positive Rendite lässt sich auch bei einem Investment in Wein nur erzielen, wenn du dazu bereit bist die erworbenen Weine mehrere Jahre lang zu lagern.

Dazu muss es aber nicht kommen, denn unabhängig von der finanziellen Rendite profitieren deine Geschmacksknospen aber auf jeden Fall von einer Investition in Subskriptionsweine. Hiermit sicherst du dir nämlich nicht nur ein wertvolles Asset, sondern schlicht und einfach auch richtig guten Rotwein.

Hast du schon einmal über die Subskription von Wein nachgedacht oder bist du vielleicht schon fleißig am Sammeln? Dann teile doch gerne deine Fragen oder Erfahrungen in den Kommentaren mit mir.

Jonas Eichmann

Autor: Jonas Eichmann

Als leidenschaftlicher Foody bin ich täglich auf der Suche nach nützlichen und kuriosen Foodfakten. In diesem Blog teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert