Ist Kartoffelmehl das gleiche wie Speisestärke?

Kartoffelmehl vs Speisestärke
Kartoffelmehl vs Speisestärke: Was ist besser? (Foto: Bru-nO - Pixabay)

Kartoffelmehl und Speisestärke können zwar ähnlich verwendet werden, sind jedoch nicht das gleiche.

Der Begriff Speisestärke definiert die Oberkategorie, welcher Speisestärke aus Mais, Kartoffeln, Reis und anderen Rohstoffen unterzuordnen sind.

Wenn du Speisestärke im Supermarkt oder Discounter kaufst, besteht diese in der Regel aus Maisstärke. Stärke aus Mais lässt sich nämlich günstiger produzieren als Stärke aus anderen stärkehaltigen Lebensmitteln.

Kartoffelmehl besteht zu 100 % aus Kartoffelstärke. Diese ist etwas teurer herzustellen, weist aber auch zahlreiche Vorteile gegenüber der einfachen Speisestärke aus Mais auf.

Kann man Kartoffelmehl durch Speisestärke ersetzen?

Kartoffelmehl kann problemlos durch Speisestärke ersetzt werden. Um den gleichen Effekt zu erzielen, solltest du allerdings etwas mehr Speisestärke verwenden, denn diese bindet nicht ganz so stark wie Kartoffelmehl.

Wenn im Rezept steht, dass du 100 g Kartoffelmehl verwenden sollst, dann kannst du diese durch etwa 120 g Speisestärke aus Mais ersetzen.

Wenn in einem Rezept steht, dass du 100 g Speisestärke verwenden sollst, reichen hingegen schon 80 g Kartoffelmehl.

Kartoffelmehl bindet nicht nur besser, sondern ist auch geschmacksneutral. Ich würde deshalb immer eher zum Kartoffelmehl greifen als zu Speisestärke aus anderen Rohstoffen. Sie ist zwar etwas teurer, aber im Gegenzug auch ergiebiger als „Speisestärke“.

Was ist der Unterschied zwischen Kartoffelmehl und Speisestärke?

Speisestaerke-aus-Mais-1
Im Handel erhältliche Speisestärke wird aus Mais hergestellt und Kartoffelmehl aus Kartoffeln. (Foto: Have_a_Great_Day – Pixabay)

Auch wenn sich Kartoffelstärke und Speisestärke aus Mais grundsätzlich ähneln, gibt es doch ein paar Unterschiede zwischen den beiden Varianten der Speisestärke.

Kartoffelstärke, die im Handel als Kartoffelmehl erhältlich ist, hat stark wasserbindende Eigenschaften und wird, wie der Name schon sagt, aus Kartoffeln hergestellt.

Kartoffelstärke weist bessere Bindeeigenschaften auf als Speisestärke aus anderen Rohstoffen, ist aber auch etwas teurer.

Nicht ohne Grund wird Kartoffelmehl in der Lebensmittelindustrie bevorzugt verwendet. Hier erfüllt die getrocknete Kartoffelstärke beispielsweise die folgenden Funktionen:

  • Verdichtungsmittel
  • Füllmittel
  • Fettersatz
  • Geschmacksträger
  • Wasserbindung
  • Stabilisator für Emulsionen

In der Hobby- und Profiküche wird Kartoffelstärke unter anderem für die folgenden Zubereitungen verwendet:

  • Binden von Suppen und Soßen
  • Verfeinern von Fleisch- und Gemüsegerichten
  • Backen von Brot, Brötchen und Kuchen
  • Binden von Milchprodukten wie Pudding

Besonders geeignet ist Kartoffelmehl zum Binden von naturbelassenen Soßen. Hier spielt die Kartoffelstärke eine ihrer größten Stärken aus: Sie ist weitgehend geschmacksneutral.

Speisestärke hingegen ist der Sammelbegriff für Stärke aus Kartoffeln, Mais oder Reis. Am häufigsten besteht Speisestärke aus Mais.

Der höhere Preis von Kartoffelmehl, also Speisestärke aus Kartoffeln, resultiert aus der aufwendigeren Herstellung im Vergleich zu Stärke aus anderen Rohstoffen. Mais und Reis sind nicht nur günstiger im Anbau, sondern lassen sich auch leichter zu Stärke verarbeiten als Kartoffeln.

Sowohl Kartoffelmehl als auch Speisestärke aus Mais sind glutenfrei. In diesem Punkt unterscheiden sich die beiden Stärke-Varianten also nicht.

Fazit: Warum Kartoffelmehl besser ist als Speisestärke

Wenn auf einer Packung „Speisestärke“ steht, enthält diese mit hoher Wahrscheinlichkeit Stärke aus Mais. Diese ist zwar günstiger als Kartoffelstärke, bindet aber auch nicht ganz so gut. Außerdem ist Speisestärke aus Mais nicht so geschmacksneutral wie Kartoffelmehl, also Speisestärke aus Kartoffeln.

Kartoffelmehl kann durchaus als Premium-Variante unter den Speisestärken bezeichnet werden. Du benötigst hiervon weniger und schmeckst sie im fertigen Gericht nicht raus.

Wenn dir die Qualität deiner Gerichte beim Kochen wichtiger ist als ein niedriger Preis, dann solltest du auf jeden Fall Kartoffelmehl verwenden und keine Speisestärke aus anderen Rohstoffen. Da Kartoffelstärke ergiebiger ist als Speisestärke aus Mais, relativiert sich der Preisunterschied auch fast wieder. Hier erfährst du noch mehr über die Vorzüge von Kartoffelmehl.

Jonas Eichmann

Autor: Jonas Eichmann

Als leidenschaftlicher Foody bin ich täglich auf der Suche nach nützlichen und kuriosen Foodfakten. In diesem Blog teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert