Warum du keinen Ingwer Shot auf nüchternen Magen trinken solltest

Ingwer Shot
Ein Ingwer Shot besteht in der Regel aus Ingwer, Zitronensaft und Honig. (Foto: ur72 - Shutterstock)

Du hast heute Morgen einen Ingwer-Shot getrunken und fühlst dich nicht so fit wie erhofft? Das könnte daran liegen, dass du den Fitness-Drink auf nüchternen Magen getrunken hast.

Das Elixier auf frisch gepresstem Zitronensaft und Ingwer ist grundsätzlich ziemlich gesund. Es regt deinen Stoffwechsel sowie deine Verdauung an, stärkt dein Immunsystem und versorgt dich direkt am Morgen mit reichlich Energie.

Ich habe schon von vielen Leuten gehört, dass sie ihren Kaffee am Morgen durch Ingwer-Shots ersetzt haben und sich seitdem deutlich fitter fühlen.

Auf leeren Magen getrunken, schlägt der wohltuende Effekt des scharfen Wachmachers jedoch in das Gegenteil um: Dir wird übel und du fühlst dich unwohl.

Aus diesem Grund solltest du keinen Ingwer Shot auf nüchternen Magen trinken

Ingwer enthält ätherische Öle und Scharfstoffe, die in zu hoher Konzentration eingenommen – besonders auf leeren Magen – unsere Schleimhäute reizen können. Hinzu kommt die Säure aus dem Zitronensaft, welcher in jedem Ingwer-Shot enthalten ist.

Wenn du den Powerdrink auf nüchternen Magen trinkst, kann es zu Magenschmerzen, Übelkeit und in einigen Fällen sogar zum Erbrechen kommen.

Außerdem regt Ingwer die Produktion von Verdauungssäften an, was wiederum den Magen reizen kann, wenn du zuvor nichts gegessen hast.

Solltest du also den Ingwer Shot am Morgen trinken wollen, dann empfehle ich dir, etwas zu essen vorher. So vermeidest du unangenehme Nebenwirkungen und kannst von seinen gesundheitlichen Vorteilen in vollen Zügen profitieren.

Wann ist die beste Zeit einen Ingwer Shot zu trinken?

Die beste Zeit um einen Ingwer-Shot zu trinken ist während oder nach einer Mahlzeit.

Wenn du deinen Ingwer-Shot während der Mahlzeit trinkst, wird die Schärfe des Ingwers und die Säure der Zitrone durch die Nahrung abgeschwächt. So kann der Fitness-Drink seine volle Wirkung entfalten, ohne dabei deine Schleimhäute zu reizen.

Nach der Mahlzeit getrunken, regen die Inhaltsstoffe des Ingwers deine Verdauung an und helfen deinem Körper dabei, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

Deshalb ist es ratsam, Ingwer-Shots nur während oder nach einer Mahlzeit zu trinken. Auch wenn es häufig heißt, man solle Ingwer-Shots direkt morgens auf nüchternen Magen trinken, kann ich dir nur davon abraten.

Wie trinkt man einen Ingwer Shot richtig?

Um die bestmögliche Wirkung zu entfalten, solltest du deinen Ingwer-Shot langsam und in kleinen Schlückchen getrunken werden.

Auch wenn die meisten Ratgeber empfehlen, dass du den Shot direkt in einem Zug „auf ex“ trinken sollst, ist das keine so gute Idee. Genieße ihn lieber in aller Ruhe. Wenn du ihn einfach hinunterkippst (wie einen Kurzen), dann läufst du Gefahr, dass dir schlecht wird und du dich übergeben musst.

Wenn du es, aufgrund der Schärfe des Ingwers und der Säure des Zitronensaftes, nicht schaffst, den Shot langsam zu trinken, habe ich zwei Tipps für dich:

Tipp 1: Süße deinen Ingwer-Shot mit so viel Honig oder Agavendicksaft, bis du ihn ohne Probleme langsam trinken kannst.

Tipp 2: Verdünne deinen Ingwer-Shot mit etwas Wasser, um die Schärfe und Säure etwas abzumildern.

Probiere am besten einfach mal aus, welche der beiden Varianten dir persönlich besser schmeckt und welche besser zu deinem Ernährungskonzept passt.

Mir persönlich schmeckt der Ingwer-Shot mit etwas Honig gesüßt am besten. Wenn du in deiner Ernährung jedoch auf Kohlenhydrate verzichten möchtest, kannst du den Shot auch einfach mit Wasser verdünnt genießen. Das geht übrigens sowohl kalt als auch warm.

Wie oft solltest du Ingwer Shots trinken?

Zahlreiche Experten raten dazu, nicht mehr als 50 g frischen Ingwer am Tag zu sich zu nehmen.

Wenn du deinen Ingwer-Shot selber machst (das Rezept findest du weiter unten), dann könntest du also theoretisch bis zu 5 Ingwer-Shots am Tag trinken.

Ich würde dir aber raten, maximal zwei Mal am Tag zu dem Wachmacher zu greifen, um deinen Organismus nicht unnötig zu überfordern.

Idealerweise trinkst du einen Ingwer-Shot zum Frühstück und einen nach dem Mittagessen. So startest du fit in den Tag und entgehst mittags dem gefürchteten „Schnitzelkoma“.

Ingwer Shot selber machen: Mit diesem einfachen Rezept

Dieses „Grundrezept“ kann nach Belieben erweitert und umgewandelt werden. Die Zubereitung dauert nur etwa 5 Minuten.

Zutaten (für etwa 10 Ingwer-Shots)

  • 3 Zitronen
  • 100 g frischer Bio-Ingwer
  • Etwas Honig (nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Zitronen auspressen
  2. Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden
  3. Ingwerwürfel, Zitronensaft und Honig in einem Mixer pürieren
  4. Ingwer-Shot in eine Flasche füllen und luftdicht verschließen

Wenn du zwei Shots am Tag trinkst, hält die Flasche etwa 5 Tage. Bewahre den selbstgemachten Ingwer-Shot aber besser nicht länger als 7 bis 10 Tage auf.

Tipp: Für einen zusätzlichen Gesundheits-Boost kannst du deinem selbstgemachten Ingwer-Shot noch etwas Kurkuma hinzufügen.

Fazit: Ingwer Shot besser nicht auf leeren Magen trinken

Der Ingwer-Shot hat viele positive Effekte auf unsere Gesundheit, wenn er richtig zubereitet und getrunken wird. Der Immun-Booster kann deine Abwehrkräfte stärken, den Stoffwechsel in Schwung bringen und weckt dich besser auf als jeder Kaffee.

Wenn du die folgenden Punkte beachtest, kannst du so richtig von den gesundheitsfördernden Eigenschaften des Ingwer-Shots profitieren:

  • Achte darauf, den Shot nicht direkt auf leeren Magen zu trinken, da du sonst unter Umständen Schaden nehmen kannst.
  • Trinke ihn am besten langsam und in aller Ruhe, um seine volle Wirkung zu entfalten.
  • Süße den Ingwer-Shot mit Honig oder Agavendicksaft, wenn du ihn nicht pur trinken kannst.
  • Auch eine Verdünnung mit Wasser ist möglich, allerdings solltest du dabei beachten, dass seine Wirkung hierdurch etwas abgeschwächt wird.
  • Zwei Shots am Tag sind ideal, um von den Vorteilen des Ingwer-Shots zu profitieren. Trink ihn am besten morgens und nach dem Mittagessen.
  • Für einen noch besseren Gesundheits-Boost kannst du deinem Ingwer-Shot noch etwas Kurkuma hinzufügen.

Hast du das neue Trendgetränk schon probiert? Dann schreib doch gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen!

Jonas Eichmann

Autor: Jonas Eichmann

Als leidenschaftlicher Foody bin ich täglich auf der Suche nach nützlichen und kuriosen Foodfakten. In diesem Blog teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert